Der Beratungsprozess

Um Ihnen ein Bild unserer Vorgehensweise zu vermitteln, möchten wir hier in groben Zügen den Beratungsprozess skizieren: 

 

  1. Akquise/Werbung: Möglichkeit und Inhalt eines kostenlosen Vorgesprächs 

  2. Bedarfsermittlung: Festlegung der Reichweite/Tiefe der Beratung 

  3. Involvierte Mitarbeiter/innen 

  4. Benötigte Daten und Unterlagen 

  5. Orientierung an gesellschaftspolitischen Entwicklungen 

  6. Auftragsbesprechung: Vertrag und seine Inhalte (Rücktrittsrechte etc.) 

  7. Erstellung der Zeit- und Finanzplanung 

  8. Durchführung: Darstellung des Beratungsablaufs 

  9. Feedback: Besprechung der Ergebnisse und Dokumentation der Beratung 

  10. Nachbetreuung/Kundenpflege 

Beratungsinhalt und -vorgehen

Informationsbeschaffung

  • Kontaktgespräche

  • Informationsgespräche

Angebotslegung

  • Kostenfreies Beratungsgespräch

  • Anlass, Anliegen

  • Bedarfsermittlung

  • Ausgangssituation & Problemklärung

  • Vorhandene Lösungsideen

  • Ressourceneinschätzung

  • Zielklärung

  • Vertragsgestaltung (Inhalt/Ausmaß/Zeit)

  • Honorarvolumen / Zahlungsbedingungen

  • Zeit- und Finanzplanung

  • Klärung der Erwartungen

  • Verantwortlichkeiten

Angebotspräsentation

Information Beratungsablauf

Beratungsbeginn

  • Konkretisierung Problem

  • Konkretisierung Ressourcen

  • Hypothesenbildung

Informationsbeschaffung und -vertiefung

  • Interviews

  • Fragebögen

  • Beobachtungen

  • Literaturstudium

  • Hypothesenbildung

Konkrete Zielformulierung

Analyseergebnisse und Zielsetzungen

Generierung der eigentlichen Problemlösung

  • Entwicklung, Diskussion, Bewertung und Empfehlung von Gestaltungsalternativen

  • Entscheidung für eine Alternative

  • Entwurfeiner SOLL-Konzeption

  • Erarbeitung präziser Aktionspläne

Organisationsplanung

  • Darstellung Vorgehensweise

Umsetzung / Realisierung

  • Erhebungsmethoden / Prüfverfahren festlegen

  • Steuerungsmöglichkeiten vorher und im Kontext erarbeiten

  • Abweichungsanalysen

Planung & Steuerung

  • Meilensteine & Kontrollpunkte

  • Verantwortlichkeiten

  • Spezifizieren des Prozesses

  • Anpassungsänderungen umsetzen

Evaluation

  • Dokumentation der Ergebnisse

  • Ergebnisdarstellung (Analyse, Interpretation und Bewertung)

  • Feedback

  • Abschluss bzw. Nachbetreuung

Unsere Beratungsfunktionen

  • Beobachtungsfunktion:
    Wir haben die Möglichkeit, eine Außenperspektive einzunehmen, da wir nicht von der sogenannten „Betriebsblindheit“ beeinflusst werden.

  • Kommunikations- und Koordinationsfunktion:
    Wir übernehmen z.B. im Rahmen von Veränderungsprojekten die Funktion eines „Sprachrohrs“. Wir haben zudem die Möglichkeit, Grenzen in der internen Kommunikation wie z.B. zwischen Hierarchieebenen zu überbrücken. Wir können die verschiedenen Perspektiven in der Organisation im Blick haben und diese zu einer übergeordneten Perspektive koordinieren sowie auf dieser Basis auf eine gemeinsame Entscheidung hinwirken.
     

  • Innovationsfunktion:
    Diese Funktion umfasst die Unterstützung und Sicherstellung eines Innovationsvorhabens beim Klienten verbunden mit der Zielsetzung, die Fähigkeits- und Willensbarrieren in der jeweiligen Organisation zu überwinden. Weiterhin wir als „Träger von Innovationen“ neue Entwicklungen in die Organisation einbringen.
     

  • Trainingsfunktion:
    Beratungsprojekte sind oftmals mit einem Trainingscharakter versehen. Dieser kann implizit sein, indem dem Klienten der Umgang mit bestimmten Tools und Methoden in der gemeinsamen Projektarbeit vermittelt wird. Es kann sich aber auch um einen expliziten Auftrag handeln, bei dem es darum geht, die Organisationsmitglieder z.B. im Rahmen der Einführung neuer Konzepte zu trainieren.
     

  • Wissenstransferfunktion:
    Hierbei geht es einerseits um die Funktion des expliziten Wissenstransfers uns auf Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter und andererseits um das Explizieren des bereits vorhandenen implizitem Wissens. Weiterhin können wir Ihr Unternehmen dabei unterstützen, komplexe Prozesse zu simplifizieren sowie bei zunehmender Spezialisierung und steigender Komplexität als „Supra-Experte“ fungieren und dieses heruntergebrochene Wissen an sie weitergeben.
     

  • Kapazitätserweiterungsfunktion:
    Das Hinzuziehen von Beratern ermöglicht Ihnen einen Bedarfsausgleich bzw. eine erforderliche Kapazitätserweiterung an Ressourcen, die Ihre Organisation allein nicht abdecken kann. Damit kann Ihr Unternehmen in die Lage versetzt werden, Engpasssituationen erfolgreich zu bewältigen und die erforderlichen Bedarfe angemessen zu befriedigen.

Die Unternehmensberatung Dr. Rehmer berät Unternehmen wie Gesundheitsstudios.

UNTERNEHMENSBERATUNG DR. REHMER

Industriestraße 16

83607 Holzkirchen

info@unternehmensberatung-dr-rehmer.de

© 2020 Unternehmensberatung Dr. Rehmer  - alle Rechte vorbehalten |  Impressum  |  Datenschutz  |  Realisierung & Gestaltung: artelas

artelas Werbeagentur Karin Kowarschik